• De
  • |
  • En

Produktion

100% unserer Eigenprodukte werden fair und nachhaltig von unserer Produktionsstätte Thien Ha Thuy (THT) in Vietnam gefertigt.

 

Nha Trang ist ein Ferienort in Vietnam mit einem der schönsten Strände im Land. Gelegen im südlichen Zentralvietnam ist das Leben hier leicht und entspannt und gegen 17 Uhr, wenn die Sonne nicht mehr so brennt, ist der Strand voll und man kühlt sich ab von der Hitze des Tages. THT hat seine Geschäftsräume keine 5 Min vom Strand entfernt, verteilt auf 2 umgebaute Wohnhäuser mitten in der Stadt.

 

Als unsere Freunde Ngoc Anh und Hai damals sagten, dass sie uns "ab und zu ein bisschen helfen" würden, hätten sich nicht vorstellen können, dass sie heute eine eigene Firma und die Verantwortung von über 50 Mitarbeitern, sowie einem Produktionsumsatz von 600.000 Euro haben. THT fertigt ausschließlich für Mamamotion und ist einzig auf die Produktion unserer Produkte abgestimmt. Die 2 Produktionslinien Mamo <link> und Kumja <link> sind in Kapazität und Qualität exakt nach unseren Bedürfnisse aufgebaut. Die über 100 Produktionsschritte zum fertigen Produkt werden alle individuell trainiert und mit Zertifikaten belegt. Erst mit bestandenem Zertifikat darf in der Produktion der entsprechende Produktionsschritt gefertigt werden. Das Team unterstützt sich dabei gegenseitig und arbeitet die Zertifikatsanforderungen gemeinsam aus. Ein tolles Tool, da in Vietnam das Ausbildungsniveau nicht so hoch ist, dass unseren hohen Qualitätsansprüche per se genügt werden kann. Und - qualifiziertes Personal könnte evt. aus Saigon oder Hanoi kommen, aber wir sind lokalpatriotisch und stellen lieber aus der Nachbarschaft ein. Das Training dauert dann vielleicht etwas länger, aber wir haben jede Menge zufriedene Mitarbeiter :) Daß unsere Bezahlung überdurchschnittlich ist, die Arbeitsbedingungen fair und partizipartiv, und daß wir ein starkes "wir" Gefühl entwickelt haben (und mit wir sind Vietnam und Deutschland gemeint), trägt weiterhin zu einer hohen Zufriedenheit im Vietnam-Team bei.

 

Geleitet und koordiniert wird das ganze von unserer Emma, Vietnamesin und Produktionskoordinatorin hier in Deutschland und das Nadelöhr für alle Informationen hin und her.

 

Mit unseren vietnamesischen Kolleginnen halten wir in arbeitsintensiven Phasen wöchentlich, sonst 14-tägig Kontakt über Videokonferenz. Und min 1x pro Jahr sehen wir uns auch persönlich. Meistens in Vietnam, manchmal auch hier in Deutschland.

 

Der böse Blick und das kurze Schweigen als Reaktion auf die Aussage, dass wir in Vietnam fertigen lassen, ist uns wohlbekannt. Um zu zeigen, dass es niemandem dabei schlecht geht, haben wir das TiMo Projekt ins Leben gerufen. In jedem unserer Produkte liegt ein TiMo Kärtchen - praktisch eine Visitenkarte einer unserer Mitarbeiter*innen in Vietnam - mit der Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme. Auf der TiMo Seite kann Kunde sich über unsere Produktion und die Menschen dort informieren und so versuchen wir eine Brücke zu schlagen zwischen Produktion und Kunde.